Zum Hauptinhalt springen

Juventus ist für Spitzenkampf und YB bereit

Sechste Runde, sechster Sieg: Juventus Turin bestätigt beim 2:0 gegen Bologna seine gute Form.

Bringt Juve in Führung: Paulo Dybala legt mit seinem Tor in der 12. Minute den Grundstein zum 2:0-Erfolg über Bologna.
Bringt Juve in Führung: Paulo Dybala legt mit seinem Tor in der 12. Minute den Grundstein zum 2:0-Erfolg über Bologna.
Alessandro Di Marco, Keystone
Der bei Bologna engagierte Schweizer Blerim Dzemaili (l.) muss Emre Can ziehen lassen.
Der bei Bologna engagierte Schweizer Blerim Dzemaili (l.) muss Emre Can ziehen lassen.
Marco Bertorello, AFP
Aleksandar Kolarov sorgt mit dem 4:0 in der 87. Minute für den Schlusspunkt der Partie im Olympiastadion der italienischen Hauptstadt.
Aleksandar Kolarov sorgt mit dem 4:0 in der 87. Minute für den Schlusspunkt der Partie im Olympiastadion der italienischen Hauptstadt.
Ettore Ferrari, Keystone
1 / 12

Paulo Dybala mit einem sehenswert verwerteten Abpraller und Blaise Matuidi auf Vorarbeit von Cristiano Ronaldo brachten das Heimteam in der Startviertelstunde auf die Siegesstrasse. Bologna, bei dem Captain Blerim Dzemaili durchspielte, war zu keinem Zeitpunkt zu einer Reaktion fähig.

Die Young Boys, am kommenden Dienstag in Turin zu Gast, werden nicht erst seit dem jüngsten Juve-Erfolg gewarnt sein. Das Team von Massimiliano Allegri bewies bereits bei seinem ersten Auftritt in der Champions League in diesem Jahr, dass mit ihm zu rechnen ist. Gegen Valencia liessen sich die Norditaliener auch von einer Roten Karte gegen Cristiano Ronaldo und der daraus resultierenden 60-minütigen Unterzahl nicht aus dem Konzept bringen und siegten 2:0.

Napoli vor dem CL-Duell mit YB

Allerdings könnten die Berner durchaus von der Gegebenheit profitieren, dass Juventus dem Spitzenkampf in der Serie A am Samstag gegen die SSC Napoli grössere Bedeutung zumisst, als dem bereits fest einkalkulierten nächsten Sieg in der Champions League. Denn die Neapolitaner haben in der Liga nach dem 0:3-Ausrutscher gegen Sampdoria Genua wieder in die Spur gefunden. Gegen Parma (3:0) feierte das Team von Carlo Ancelotti den dritten Serie-A-Sieg in Serie.

Serie A, 6. Runde vom 26. September 2018

Juventus Turin - Bologna 2:0 (2:0)

Tore: 12. Dybala 1:0. 16. Matuidi 2:0. - Bemerkung: Bologna mit Dzemaili.

Udinese - Lazio Rom 1:2 (0:0)

17000 Zuschauer. - Tore: 61. Acerbi 0:1. 67. Correa 0:2. 80. Nuytinck 1:2. - Bemerkung: Udinese ohne Behrami (Ersatz).

Atalanta Bergamo - Torino 0:0

Bemerkung: Atalanta mit Freuler (bis 71.).

Napoli - Parma 3:0 (1:0)

Tore: 4. Insigne 1:0. 47. Milik 2:0. 85. Milik 3:0.

AS Roma - Frosinone 4:0 (3:0)

Tore: 2. Ünder 1:0. 28. Pastore 2:0. 35. El Shaarawy 3:0. 87. Kolarov.

SDA/rom/ddu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch