Zum Hauptinhalt springen

«La Grande Inter», wie einst

Moratti senior musste lange warten, bis er den perfekten Trainer fand. Sein Sohn tat es ihm gleich.

Ein geduldiger Mann: Inter-Präsident Massimo Moratti hat immense Geldsummen in den Verein gesteckt.
Ein geduldiger Mann: Inter-Präsident Massimo Moratti hat immense Geldsummen in den Verein gesteckt.
Keystone

Angelo Moratti, ein steinreicher Erdölindustrieller, musste lange suchen und viel Geld vergeuden, bis er jenen Trainer fand, der ihm den Erfolg brachte. Unter Helenio Herrera wurde Inter mit allerdings unsäglichem Defensivfussball «La Grande Inter» und zweimal nacheinander Europacupsieger der Landesmeister (1964/65). Moratti zog sich bald darauf zurück, und bevor er 1982 starb, drohte er seinen drei Söhnen immer wieder, er werde jeden enterben lassen, der einmal die Aktien von Inter kaufen sollte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.