Zum Hauptinhalt springen

Lausanne schafft ein Fussball-Wunder

Der Challenge-League-Verein siegte bei Lokomotive Moskau im Penaltyschiessen und steht nun sensationell in der Gruppenphase der Europa League.

Sie bestürmen Lausannes Ersatzgoalie Mickael Castejon.
Sie bestürmen Lausannes Ersatzgoalie Mickael Castejon.
Keystone
Martin Rueda feiert das 1:0 von Silvio nach einer Viertelstunde.
Martin Rueda feiert das 1:0 von Silvio nach einer Viertelstunde.
Keystone
Für die Spieler von Lokomotive Moskau ist die Niederlage eine peinliche Blamage.
Für die Spieler von Lokomotive Moskau ist die Niederlage eine peinliche Blamage.
Keystone
1 / 10

Die Lausanner spielten wie im Hinspiel 1:1 und siegten anschliessend im Penaltyschiessen. Silvio hatte die Lausanner nach rund einer Viertelstunde in Führung gebracht. Lokomotive gelang der Ausgleich erst fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit. In der Verlängerung fielen keine Treffer. Im Penaltyschiessen trafen je die ersten drei Schützen, dann traf Katz für Lausanne nur den Innenpfosten, weil aber Schischkin ebenfalls an der Torumrandung scheiterte, entschied der letzte Umgang. Lausannes Captain Fabio Celestini verwandelte sicher, Maicon setzte seinen Versuch über die Latte. Die Sensation war perfekt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.