Zum Hauptinhalt springen

Liverpool verpasst es, die Konkurrenz zu distanzieren

Liverpool kommt gegen Leicester nur zu einem Unentschieden. Während Tottenham gewinnt, verliert Chelsea klar.

Liverpool kommt gegen Leicester nur zu einem Unentschieden.
Liverpool kommt gegen Leicester nur zu einem Unentschieden.
Clive Brunskill/Getty Images
Chelsea geht bei Bournemouth klar unter.
Chelsea geht bei Bournemouth klar unter.
Glyn KIRK, AFP
1 / 2

Der FC Liverpool konnte in der 24. Runde der Premier League nur bedingt vom Ausrutscher von Manchester City am Dienstag in Newcastle profitieren. Die «Reds» kamen gegen Leicester City nicht über ein 1:1 hinaus.

Das Team von Jürgen Klopp mit Xherdan Shaqiri in der Startaufstellung war perfekt in die Partie gestartet, der Senegalese Sadio Mané traf bereits in der 3. Minute zum 1:0. Danach schaffte es Liverpool allerdings nicht, dieselbe Dominanz wie in den letzten Heimspielen zu entwickeln, der englische Internationale Harry Maguire glich in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit für die Gäste aus.

Der Punktgewinn Leicesters war verdient, verzeichnete es doch nach der Pause ein Chancenplus. Allerdings bekundete Liverpool Pech, als ein Foul an Naby Keïta in der 67. Minute nicht mit einem Penalty belohnt wurde. Erstmals nach neun Heimspielen verliess Liverpool damit das Stadion an der Anfield Road nicht nach Sieger.

Tottenham dreht Partie gegen Watford

In der Tabelle baute Liverpool den Vorsprung auf Manchester City auf fünf Punkte aus. Der Profiteur der Runde war das drittklassierte Tottenham Hotspur, das gegen Watford nach einem 0:1-Rückstand noch 2:1 gewann. Chelsea blamierte sich in Bournemouth und verlor beim Debüt von Gonzalo Higuain 0:4.

Liverpool - Leicester City 1:1 (1:1).

53'000 Zuschauer.Tore: 3. Mané 1:0. 45. Maguire 1:1.Bemerkung: Liverpool bis 67. mit Shaqiri.

Bournemouth - Chelsea 4:0 (0:0).

Tore: 47. King 1:0. 63. Brooks 2:0. 75. King 3:0. 95. Daniels 4:0.

Tottenham Hotspur - Watford 2:1 (0:1).

29'164 Zuschauer.Tore: 38. Cathcart 0:1. 80. Son 1:1. 87. Llorente 2:1.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch