Zum Hauptinhalt springen

So demütigt die Liverpool-Leihgabe Man United

Das Team von José Mourinho scheitert gegen einen Unterklassigen – nach 16 Penaltys.

Harry Wilson erzielt ein Freistosstor gegen Manchester United. Und feiert sein Tor, indem er die fünf Champions-League-Titel von Liverpool darstellt. Wilson gehört eigentlich den Reds, den Erzrivalen von United.
Harry Wilson erzielt ein Freistosstor gegen Manchester United. Und feiert sein Tor, indem er die fünf Champions-League-Titel von Liverpool darstellt. Wilson gehört eigentlich den Reds, den Erzrivalen von United.
Jan Kruger/Getty Images
Der entscheidende Penalty: Jones scheitert als 16. und einziger Schütze.
Der entscheidende Penalty: Jones scheitert als 16. und einziger Schütze.
Getty Images
Bereits in der regulären Spielzeit gab es Drama: Fellaini hatte erst in der 95. Minute zum 2:2 ausgeglichen.
Bereits in der regulären Spielzeit gab es Drama: Fellaini hatte erst in der 95. Minute zum 2:2 ausgeglichen.
Getty Images
1 / 5

Noch letzte Woche reiste das grosse Manchester United in die Schweiz, zu YB. Der Schweizer Meister verlor sein erstes Spiel in der Champions League gegen das Team von José Mourinho klar 0:3.

Eine Woche später blamierte sich Manchester United im heimischen «Old Trafford» gegen den Zweitligisten Derby County im Sechzehntelfinal des englischen Ligacups. Als 16. und einziger Schütze scheiterte Phil Jones vom Penaltypunkt aus.

Doch bereits vor dem Elfmeterschiessen, das direkt nach den 90 gespielten Minuten anstand, gab es Drama: Marouane Fellaini hatte den Favoriten mit dem 2:2 erst spät in der Nachspielzeit ins Penaltyschiessen gerettet. Trainer von Derby County ist übrigens Mourinhos früherer Schützling Frank Lampard.

Kurz davor erzielte Harry Wilson mit einem herrlichen Freistoss das 2:1. Was die United-Anhänger aber fast noch mehr erzürnt haben dürfte: Er feierte seinen Treffer, indem er die fünf Finger seiner rechten Hand zeigte. Eine Hommage an Liverpool, den Erzfeind der United, von dem Wilson an Derby County ausgeliehen ist. Die fünf Finger stehen für die fünf Gewinne der Champions League der Reds und werden immer wieder von Liverpool-Spielern benutzt, um ihre Tore zu feiern, unter anderem hier von Fernando Torres:

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch