Zum Hauptinhalt springen

ManUnited lockt Vidal mit Supersalär

Arturo Vidal ist bei Manchester United offenbar hoch im Kurs. Der chilenische Nationalspieler von Juventus Turin hat vom englischen Rekordmeister ein verlockendes Angebot auf dem Tisch. Gemäss «La Stampa» soll sich der 27-jährige Torjäger mit ManUnited auf einen Vertrag bis 2019 geeinigt haben. Sein Jahresgehalt: 12 Millionen Euro.
Celtic Glasgow zieht trotz zweier Niederlagen gegen Legia Warschau in die Playoffs der Champions League ein. Grund dafür ist der Einsatz eines nicht spielberechtigten Akteurs bei Legia Warschau. Im Duell gegen die Schotten hatte Legia den gesperrten Bartosz Bereszynski im Rückspiel am Mittwoch für zwei Minuten eingesetzt. Der Abwehrspieler war in der Europa League in der Vorsaison vom Platz gestellt worden, seine Sperre war noch nicht abgelaufen. Warschau hatte das Hinspiel zu Hause mit 4:1 und das Rückspiel im Murrayfield-Stadion mit 2:0 gewonnen. Wegen des unerlaubten Einsatzes von Bereszynski wertet die UEFA das Rückspiel allerdings mit einem 3:0-Forfait-Sieg für Celtic. Somit qualifizieren sich die Schotten dank der Auswärtstor-Regel für die nächste Runde.
Lucien Favre, Trainer bei Borussia Mönchengladbach, ist auf Stürmersuche. Der Schweizer hat bisher jedoch schon drei Absagen erhalten: vom Schweizer Nationalstürmer Josip Drmic (zu Leverkusen), von Simon Zoller (zu Köln) und Eric Choupo-Moting (zu Schalke). Dann hoffte der ehemalige Meistermacher des FC Zürich auf den Paraguayer Jorge Benitez, der in seiner Heimat das «Tor-Kaninchen» genannt wird. Doch der Club hat den 21-Jährigen bereits wieder nach Hause geschickt, obwohl der Vertrag über fünf Jahre zur Unterschrift bereitlag. Laut «Bild» soll der Stürmer den Fitnesstest nicht bestanden haben.
1 / 5