Zum Hauptinhalt springen

Mit der ganz grossen Kelle

Am Mittwochabend geht die Saison für Köniz und Breitenrain los. In der Promotion League erwartet die Berner Vereine harte Konkurrenz. Einige Klubs haben sich mit Routiniers verstärkt. Yverdon-Sport verpflichtete sogar einen ehemaligen Weltstar.

Paradiesvogel, Weltstar, Spieler von Yverdon: Der 35-jährige Franzose Djibril Cissé bereichert neu die Promotion League. Keystone
Paradiesvogel, Weltstar, Spieler von Yverdon: Der 35-jährige Franzose Djibril Cissé bereichert neu die Promotion League. Keystone
Routinier Jirj Koubsky. Vor einigen Jahren fuhr der FC Köniz die Strategie, auf ehemalige Stars mit Erfahrung und Renommee zu setzen und verpflicheteten eine ganz Reihe von Super-League-geeichten Akteuren. So etwa Routinier Jirj Koubsky (ehemals FC St.Gallen).
Routinier Jirj Koubsky. Vor einigen Jahren fuhr der FC Köniz die Strategie, auf ehemalige Stars mit Erfahrung und Renommee zu setzen und verpflicheteten eine ganz Reihe von Super-League-geeichten Akteuren. So etwa Routinier Jirj Koubsky (ehemals FC St.Gallen).
zvg
Defensivakteur Fabian Stoller (29, ehemals Thun, Aarau)  gehört zu den bekanntesten Zuzügen beim FC Breitenrain,
Defensivakteur Fabian Stoller (29, ehemals Thun, Aarau) gehört zu den bekanntesten Zuzügen beim FC Breitenrain,
zvg
1 / 3

Es ist einer der Transfercoups in diesem Sommer, der besonders zu reden gibt: ein Schweizer Klub verpflichtet den Franzosen Djibril Cissé. Jenen Paradiesvogel mit den mondänen Frisuren und den unzähligen Tattoos an seinem muskelgestählten Körper. Ein Angreifer, der vor nicht allzu langer Zeit als einer der Besten seines Fachs galt – auf dem gesamten Globus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.