Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Beckenbauer bewundert Konietzka

«Wenn man so den Tod plant, gehört Mut und Charakter dazu. Timo war immer ein gradliniger und ehrlicher Mensch.» Dies sagte Fussball-Legende Franz Beckenbauer der «Bild»-Zeitung über den Tod von Timo Konietzka, der im Alter von 73 Jahren verstarb. Konietzka entschied sich nach der Diagnose von unheilbarem Gallenkrebs für den Freitod mittels Sterbehilfe. Beckenbauer erklärte weiter: «Ob man selber so entscheiden würde, weiss man erst, wenn man tatsächlich unheilbar krank ist.»
Der Schalker Raul schenkt dem DFB-Fussballmuseum sein Trikot und den Spielball vom Spiel gegen Wolfsburg, in dem er sein 400. Karrieretor erzielt hat. Raul möchte so seine Wertschätzung gegenüber dem deutschen Fussball zeigen. Die 400 Tore hat der Spanier für drei Mannschaften erzielt: 33 für Schalke, 323 für Real Madrid und 44 für die Nationalmannschaft.
Nach dem Pflichtsieg gegen Bromwich ist die Truppe von Sir Alex Ferguson an der Spitze der Premier League angekommen. Der bisher führende Stadtrivale Manchester City verlor in Wales gegen Swansea und rutsche deswegen hinter ManU zurück. Währenddessen lauert Arsenal auf den dritten Platz. Die Londoner liegen dank dem Sieg vom Montag nur noch einen Punkt hinter dem drittplatzierten Tottenham.
1 / 4