Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Doppelpack von Shaqiri im Bayern-Dress

Die Fussball-Kurznews vom 10./11. August 2013: Falcao trifft erstmals für Monaco +++ Was passiert mit Stürmerstar Rooney? +++ St. Gallens Europacup-Gegner verstärkt sich +++

Xherdan Shaqiri (r.) steuert am Sonntag zum 4:1-Sieg von Bayern München im Testspiel auswärts gegen den ungarischen Meister ETO Györ zwei Kopfballtreffer bei. Ebenfalls doppelt traf Bayerns Neuzugang Mario Götze. Der offensive Mittelfeldspieler, der in der Sommerpause für 37 Millionen aus Dortmund gekommen war, bestritt sein erstes Spiel für die Bayern, nachdem er aufgrund einer Muskelverletzung erst vor zehn Tagen ins Mannschaftstraining eingestiegen war.
Xherdan Shaqiri (r.) steuert am Sonntag zum 4:1-Sieg von Bayern München im Testspiel auswärts gegen den ungarischen Meister ETO Györ zwei Kopfballtreffer bei. Ebenfalls doppelt traf Bayerns Neuzugang Mario Götze. Der offensive Mittelfeldspieler, der in der Sommerpause für 37 Millionen aus Dortmund gekommen war, bestritt sein erstes Spiel für die Bayern, nachdem er aufgrund einer Muskelverletzung erst vor zehn Tagen ins Mannschaftstraining eingestiegen war.
Keystone
Gemäss englischen Medienberichten hat Arsenal mehr als nur ein Auge auf den defensiven Bayern-Mittelfeldspieler Luiz Gustavo geworfen. Der brasilianische Internationale ist bei Pep Guardiola nicht erste Wahl. Das Boulevardblatt «The Sun» berichtet, dass die Gunners bereit wären, ihn für 18 Millionen Pfund (cirka 25,7 Millionen Franken) zu engagieren. Ende August schliesst das internationale Transferfenster.
Gemäss englischen Medienberichten hat Arsenal mehr als nur ein Auge auf den defensiven Bayern-Mittelfeldspieler Luiz Gustavo geworfen. Der brasilianische Internationale ist bei Pep Guardiola nicht erste Wahl. Das Boulevardblatt «The Sun» berichtet, dass die Gunners bereit wären, ihn für 18 Millionen Pfund (cirka 25,7 Millionen Franken) zu engagieren. Ende August schliesst das internationale Transferfenster.
Keystone
Der beim FC Basel ausgemusterte Gilles Yapi hat einen neuen Verein. Gemäss Medienberichten setzt der 31-jährige Mittelfeldspieler seine Laufbahn beim Dubai Cultural Sports Club fort. Coach des Clubs ist übrigens ein Schweizer: Ex-YB- und Lausanne-Trainer Martin Rueda.
Der beim FC Basel ausgemusterte Gilles Yapi hat einen neuen Verein. Gemäss Medienberichten setzt der 31-jährige Mittelfeldspieler seine Laufbahn beim Dubai Cultural Sports Club fort. Coach des Clubs ist übrigens ein Schweizer: Ex-YB- und Lausanne-Trainer Martin Rueda.
Keystone
1 / 8

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch