Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Mascherano ignoriert Hodgson

Die Kurznews vom 17. Juli: Wer wird der neue Trainer von Senderos? +++ Drei neue Teamkollegen für Behrami +++ 5000 Verhaftungen wegen WM-Wetten +++ Dieser Job ist Ferguson zu schwierig +++

Im Verlauf der Woche wurde Javier Mascherano zitiert, dass er gerne Rafael Benitez zu Inter Mailand folgen möchte. Deshalb versuchte Benitez’ Nachfolger bei Liverpool, der frühere Schweizer Nationaltrainer Roy Hodgson, Kontakt mit dem Argentinier aufzunehmen. Vergeblich. «Er antwortet weder auf meine Anrufe noch reagierte er auf meine SMS», wird Hodgson von der Nachrichtenagentur AP zitiert.
Im Verlauf der Woche wurde Javier Mascherano zitiert, dass er gerne Rafael Benitez zu Inter Mailand folgen möchte. Deshalb versuchte Benitez’ Nachfolger bei Liverpool, der frühere Schweizer Nationaltrainer Roy Hodgson, Kontakt mit dem Argentinier aufzunehmen. Vergeblich. «Er antwortet weder auf meine Anrufe noch reagierte er auf meine SMS», wird Hodgson von der Nachrichtenagentur AP zitiert.
Keystone
Apropos Hodgson. Nach dessen Abgang bei Fulham sind die Cottagers auf der Suche nach einem neuen Trainer. Ottmar Hitzfeld hat schon heftig abgewunken, Sven-Göran Eriksson kann sich auch nicht richtig erwärmen. Jetzt ist Martin Jol, derzeit noch bei Ajax Amsterdam engagiert, laut der britischen Webseite «Goal.com» erster Kandidat. Der Holländer trainierte in der Premier League auch schon die Tottenham Hotspur.
Apropos Hodgson. Nach dessen Abgang bei Fulham sind die Cottagers auf der Suche nach einem neuen Trainer. Ottmar Hitzfeld hat schon heftig abgewunken, Sven-Göran Eriksson kann sich auch nicht richtig erwärmen. Jetzt ist Martin Jol, derzeit noch bei Ajax Amsterdam engagiert, laut der britischen Webseite «Goal.com» erster Kandidat. Der Holländer trainierte in der Premier League auch schon die Tottenham Hotspur.
Keystone
Sir Alex Ferguson wurde laut «The Times» schon zweimal angefragt, ob er englischer Nationaltrainer werden wolle. Zweimal habe er aber auch abgelehnt. «Das ist eine schwierige Aufgabe», so der Trainer von Manchester United. Ausserdem komme er aus Schottland, was die Aufgabe zusätzlich erschwert hätte.
Sir Alex Ferguson wurde laut «The Times» schon zweimal angefragt, ob er englischer Nationaltrainer werden wolle. Zweimal habe er aber auch abgelehnt. «Das ist eine schwierige Aufgabe», so der Trainer von Manchester United. Ausserdem komme er aus Schottland, was die Aufgabe zusätzlich erschwert hätte.
Keystone
1 / 11

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch