Zum Hauptinhalt springen

Real schon zehn Punkte vor Barça

Real Madrid ist auf dem besten Weg zu seinem 32. Meistertitel. Nach dem 4:2 gegen Levante beträgt der Vorsprung auf den härtesten Verfolger FC Barcelona zehn Punkte.

Der Stratege und sein Vollstrecker: Real-Trainer Mourinho bedankt sich beim dreifachen Torschützen Cristiano Ronaldo.
Der Stratege und sein Vollstrecker: Real-Trainer Mourinho bedankt sich beim dreifachen Torschützen Cristiano Ronaldo.
Keystone

Überragender Mann auf dem Platz war beim 4:2 über Levante einmal mehr Reals portugiesischer Stürmer Cristiano Ronaldo. Nach der Führung für Levante durch Cabral (5.) sorgte Ronaldo mit drei Treffern für die Wende. Der frühere ManU-Star glich per Penalty aus (45.) und legte nach der Pause (50./57.) zweimal nach. Ronaldo hat damit schon 27 Ligatore auf dem Konto und liegt klar vor Barças Lionel Messi (23 Treffer). Nach dem Anschlusstreffer durch Kone (63.) schoss Benzema noch zum 4:2-Endstand ein (66.).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch