Zum Hauptinhalt springen

Renato Steffen verlängert Vertrag bei YB nicht

Renato Steffen will seinen Vertrag bei den BSC Young Boys nicht verlängern. Wann genau er YB verlassen wird, ist noch unklar.

Begehrte Offensivspieler: Breel Embolo (links) dürfte Ende Saison ins Ausland wechseln, Renato Steffen könnte ihn bei Basel ersetzen.
Begehrte Offensivspieler: Breel Embolo (links) dürfte Ende Saison ins Ausland wechseln, Renato Steffen könnte ihn bei Basel ersetzen.
Claudia Minder/freshfocus
Mit Tempo, Selbstvertrauen und Klasse: YB-Flügelspieler Renato Steffen überzeugt seit Wochen mit brillanten Leistungen. Nun hat er auch sein Debut in der Nati gegeben. Wie es mit ihm weitergeht, lässt er offen.
Mit Tempo, Selbstvertrauen und Klasse: YB-Flügelspieler Renato Steffen überzeugt seit Wochen mit brillanten Leistungen. Nun hat er auch sein Debut in der Nati gegeben. Wie es mit ihm weitergeht, lässt er offen.
Andreas Blatter
Steffen jubelt nach seinem 0:1-Goal gegen GC am 27. April 2013 im Letzigrund Stadion.
Steffen jubelt nach seinem 0:1-Goal gegen GC am 27. April 2013 im Letzigrund Stadion.
Keystone
1 / 16

Der YB-Spieler Renato Steffen hat sich definitiv gegen die Young Boys entschieden: Er habe Sportchef Fredy Bickel mitgeteilt, dass er den am Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängern werde, wie YB am Montag mitteilt. Für die sportliche Führung sei somit klar, dass Steffen in der Rückrunde keine tragende Rolle mehr übernehmen werde. Ob sich die Wege bereits im Winter oder im Sommer trennen werden, steht noch nicht fest.

Samuel Afum und Alexander Gonzalez, deren Verträge im Sommer ebenfalls auslaufen, würden in den Planungen der Young Boys ab sofort ebenfalls keine Rolle mehr spielen, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Neuer Goalie-Trainer

Auch auf dem Posten des Goalie-Trainers kommt es zu Veränderungen. Stefan Knutti, bisher Gesamtverantwortlicher aller YB-Torhüter, gehört ab Januar als Goalie-Trainer dem Trainerstaff von Adi Hütter an. Paolo Collaviti wird sich laut Mitteilung künftig um die Nachwuchs-Torhüter kümmern.

Die Young Boys nehmen das Fussballjahr 2016 mit dem ersten Training am 4. Januar in Angriff. Vom 13. bis 24. Januar wird die Mannschaft in Belek im Trainingslager sein und in der Türkei drei Testspiele austragen.

pd/mas

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch