Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Club-Geschichte: And the winner is ...

YB dominiert derzeit, Basel erst grad noch und GC hält den Rekord: Aber wer ist der «grösste» Club des Landes, wenn wir alles bewerten? Das ultimative Ranking zum Schweizer Fussball.

Mal wieder Grund zum Jubeln: Der FCB ist der grösste Fussballclub der Schweiz.
Mal wieder Grund zum Jubeln: Der FCB ist der grösste Fussballclub der Schweiz.
Keystone

Sie sind ja aktuell ziemlich gebeutelt, die (nicht mehr so zahlreichen) GC-Fans. Der Schweizer Rekordmeister steckt mitten im Abstiegskampf. Mal wieder hinkt er den eigenen Ansprüchen weit hinterher. Zur Erinnerung: Die Grasshoppers wollten Anfang Saison noch um die Europa-League-Teilnahme mitspielen. Eigentlich hat man sich an dieses Bild gewöhnt. Was mittlerweile gerne vergessen geht: Die Zürcher waren wirklich mal eine ganz grosse Nummer im Schweizer Fussball. Über lange Zeit – und noch in diesem Jahrtausend.

Nach Vorbild von «France Football», das vor einem Monat den grössten Club der Welt gekürt hat, wollten wir wissen, wie es in der Schweiz aussieht. Schliesslich hat es weder GC, Basel, noch der aktuelle Dominator YB in die Top 30 geschafft. Dabei sind wir so nah wie möglich an den Kriterien unserer französischen Kollegen geblieben.

Nun zu den Good News für GC-Anhänger. Immerhin in unserer Auswertung liegt der Zürcher Traditionsclub vor Schweizer Meister YB – wenn auch denkbar knapp. Der grösste Schweizer Fussballclub heisst aber: FC Basel.

Ebenfalls auf die Rangliste geschafft haben es YF (heute YF Juventus), Winterthur, La Chaux-de-Fonds und, dank eines seltsamen Transfers, auch der FC Locarno. Hintergründe zum Locarno-Spielerkauf, wer in welcher Kategorie am besten abgeschnitten hat und wieso der FCB weiterhin von Mohamed Salah profitiert, erfahren Sie hier.

Nun interessieren wir uns für Ihre Meinung: Welches ist für Sie der grösste Club der Schweiz?

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch