Zum Hauptinhalt springen

Schwerer Gang in die Türkei

YB trifft in der 3.Qualifikationsrunde der Champions League auf Fenerbahçe Istanbul. Das Hinspiel findet am 28.Juli in Bern statt.

Einen Tag vor dem Saisonauftakt in Thun haben die Young Boys erfahren, auf wen sie in der dritten Qualifikationsrunde zur Champions League treffen werden: YB spielt gegen den türkischen Traditionsklub Fenerbahçe Istanbul. Das Hinspiel findet am Mittwoch, 28.Juli (20.15 Uhr) im Stade de Suisse statt. Eine Woche später tritt YB im Sükrü-Saracoglu-Stadion zum Rückspiel an. Härter hätte das Los die Berner bei der Auslosung in Nyon fast nicht treffen können. Selbst Dynamo Kiew respektive die Portugiesen von Braga wären wohl tiefere Hürden gewesen. «Fenerbahçe ist ein starker, unangenehmer Gegner. Gelingen uns zwei perfekte Spiele, haben wir Chancen, die nächste Runde zu erreichen», so YB-Trainer Vladimir Petkovic.

Fenerbahçe verfügt auf internationalem Parkett über viel Erfahrung. Im April 2008 wurde der reichste (und mit Galatasaray Istanbul erfolgreichste) Klub der Türkei in der Champions League erst in den Viertelfinals gestoppt. Die letzte Saison allerdings endete mit einer grossen Enttäuschung. In der Schlussrunde der «Süperlig» verschenkte Fenerbahçe den Titel an Bursaspor. Man einigte sich daraufhin mit dem deutschen Trainer Christoph Daum auf die Vertragsauflösung. Daums Nachfolger ist Aykut Kocaman, der zuletzt Sportdirektor war. Säulen im Team von «Fener» bilden der Nationalgoalie Volkan Demirel, der Uruguayer Diego Lugano und Regisseur Emre Belözoglu. Der Vorverkauf für das Hinspiel beginnt am 21.Juli. Jahreskartenbesitzern wird ein Vorkaufsrecht gewährt, ihre Plätze bleiben bis am 26.Juli reserviert. Abonnementsinhaber kommen zudem in den Genuss von 25 Prozent Rabatt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch