Zum Hauptinhalt springen

Seit 1988: Eine schlimme YB-Bilanz

In den letzten 29 Jahren schafften es die Berner Young Boys zwar 15-mal unter die besten vier Teams – ein Titel sprang aber nie heraus.

Fabian Ruch

Es ist eine Bilanz des Schreckens für die Young Boys: Seit 29 Jahren haben sie keinen Titel gewonnen. In dieser Zeit wurden dreizehn Teams Meister oder Cupsieger oder erreichten die Champions League (siehe links). Primus Basel, am Sonntag in Bern YB-Gegner, hat seit 1987 gleich 17 Titel (11-mal Meister, 6-mal Cupsieger) geholt und 6-mal in der Königsklasse gespielt.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Berner Zeitung diese zwei Grafiken in aktualisierter Version veröffentlicht. An der Ausgangslage hat sich nichts geändert: Der letzte YB-Titel, der Cupsieg im Final gegen Servette (4:2 nach Verlängerung), geht auf das Jahr 1987 zurück. Als die DDR noch existierte, Ma­thias Rust mit einer Cessna auf dem Roten Platz in Moskau landete, der US-Präsident Ronald Reagan hiess und Elisabeth Kopp als erste Frau im Bundesrat sass.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen