Zum Hauptinhalt springen

Sorgen um Shaqiri

Der Schweizer Nationalspieler hat das Spiel gegen Swansea nicht zu Ende gespielt. Was der Club zu seiner Verletzung schreibt.

Teilweise glücklos: Xherdan Shaqiri ist im Stoke-Dress erneut angeschlagen. (31. Oktober 2016)
Teilweise glücklos: Xherdan Shaqiri ist im Stoke-Dress erneut angeschlagen. (31. Oktober 2016)
Paul Ellis, AFP
Nach 26 Minuten gegen Swansea muss der Basler verletzt vom Platz. Was der offensive Mittelfeldspieler genau hat, ist noch nicht bekannt. Der Schweizer Nationalspieler wird durch Ramadan Sobhi, der infolge eine starke Partie spielt, ersetzt.
Nach 26 Minuten gegen Swansea muss der Basler verletzt vom Platz. Was der offensive Mittelfeldspieler genau hat, ist noch nicht bekannt. Der Schweizer Nationalspieler wird durch Ramadan Sobhi, der infolge eine starke Partie spielt, ersetzt.
Michael Regan/Getty Images
Immerhin kann sich Shaqiri mit dem 3:1-Erfolg seiner Teamkollegen gegen Swansea trösten. Doppeltorschütze Wifried Bony (M.) erzielt den letzten Treffer. Damit siegen die Potters zum driten Mal in Folge und klettern in der Tabelle nach oben.
Immerhin kann sich Shaqiri mit dem 3:1-Erfolg seiner Teamkollegen gegen Swansea trösten. Doppeltorschütze Wifried Bony (M.) erzielt den letzten Treffer. Damit siegen die Potters zum driten Mal in Folge und klettern in der Tabelle nach oben.
Michael Regan/Getty Images
1 / 4

Die Woche zuvor hatte Xherdan Shaqiri mit seinen beiden Toren zum 2:0-Sieg von Stoke City gegen Hull City geglänzt, doch nun ist der Schweizer Internationale schon wieder verletzt. Wie schlimm es um den offensiven Mittelfeldspieler steht, ist noch unklar.

Im Heimspiel gegen den Zweitletzten Swansea City musste Shaqiri nach nur 26 Minuten ausgewechselt werden. Immerhin konnte er den Platz aus eigener Kraft verlassen. Der Klub twitterte nach der Partie, die Verletzung sei von oberflächlicher Natur. Wenige Minuten vor der Auswechslung, die Shaqiri bei Coach Mark Hughes verlangte, hatte er einen Schlag auf das Sprunggelenk erhalten. Erst vor rund einem Monat war der 25-Jährige Basler in den Meisterschafts-Betrieb zurückgekehrt, nachdem er wegen einer Wadenverletzung rund fünf Wochen pausiert hatte.

Schon der dritte Erfolg hintereinander

Kleiner Trost für Shaqiri: Seine Mannschaftskollegen setzten sich gegen den Gegner aus Wales verdient mit 3:1 durch. Es war bereits der dritte Sieg in Folge für die Potters.

In der Tabelle der Premier Leiage rückte Stoke um fünf Positionen auf Platz 12 vor. Fünf Zähler beträgt neu die Reserve auf den Drittletzten, der Ende Saison absteigen muss.

Premier League, Montagabend:Stoke City - Swansea City 3:1 (1:1) 26'602 Zuschauer. - Tore: 3. Bony 1:0. 8. Routledge 1:1. 55. Mawson (Eigentor) 2:1. 73. Bony 3:1. - Bemerkung: Stoke bis 26. mit Shaqiri (verletzt ausgewechselt).

SDA/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch