Shaqiri verliert Duell mit Rooney – Chelsea mit kolossalem Fehlstart

Der Schweizer Internationale verliert zum Saisonauftakt mit Stoke City auswärts gegen Wayne Rooneys Stammclub Everton 0:1. Noch schlechter ergeht es den Blues.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wayne Rooney wurde zum Matchwinner bei der Rückkehr zu seinem Stammclub Everton. Rooney, der 13 Jahre lang bei Manchester United gespielt hatte, erzielte in der 45. Minute den 1:0-Siegtreffer gegen Stoke City. Beinahe wäre auch Xherdan Shaqiri zum Torschützen in der neuen Premier-League-Saison geworden. Evertons Torhüter Jordan Pickford zeigte bei einem harten Weitschuss des Schweizer Internationalen in der Nachspielzeit eine Glanzparade und verhinderte damit den Ausgleich.

Chelsea steigt mit einem kolossalen Fehlstart in die Premier-League-Saison ein. Der Meister unterliegt zuhause gegen Burnley 2:3. Schon zur Halbzeit zeichnete sich die Blamage in London ab. 3:0 führte Burnley dank Toren von Sam Vokes (24./43.) und Stephen Ward (39.) zu diesem Zeitpunkt. Chelseas Gary Cahill hatte nach einem harten Foul nach einer Viertelstunde schon die rote Karte gesehen.

Chelsea kam in der Schlussphase dank Alvaro Morata (69.) und David Luiz (88.) auf 2:3 heran. Dies, obwohl in der 81. Minute auch Cesc Fabregas nach einer gelb-roten Karte nicht mehr mittun konnte. Doch die Startniederlage vermochte das Team von Antonio Conte nicht mehr zu verhindern.

Liverpool kassiert Ausgleich in Nachspielzeit

Auch Liverpool ist der Start in die neue Saison misslungen. Das Team von Jürgen Klopp kam bei Watford nach einem Gegentreffer in der Nachspielzeit nicht über ein 3:3 hinaus. Der Uruguayer Miguel Britos köpfelte in der 94. Minute den Ball irgendwie über die Linie und sorgte dafür für den Punktgewinn von Watford.

Zur Halbzeit lag Liverpool bereits 1:2 in Rückstand. Roberto Firmino (55.) mittels Foulpenalty und der ex-Basler Mohamed Salah bei seinem Debüt für Liverpool (57.) sorgten für die Führung der «Reds». Der späte Ausgleich kam nach einem Eckball und einem Abpraller von der Latte zustande. Ärgerlich für Liverpool war, dass Torschütze Britos aus dem Offside das 3:3 erzielte.

Im Gegensatz zu Chelsea und Liverpool gelang Manchester City ein Saisonauftakt nach Mass. Sergio Agüero (70.) und ein Eigentor von Lewis Dunk (75.) sorgten für den 2:0-Sieg eines der grossen Meisterschaftsfavoriten gegen Aufsteiger Brighton.

Sieben Tore zum Saisonauftakt

Zum Auftakt der Premier-League-Saison zeigten Arsenal und Leicester City eine torreiche Partie. Dank einem starken Granit Xhaka gewann Arsenal in der Schlussphase die Partie mit 4:3.

Nach nur 94 Sekunden war die neue Saison bereits lanciert. Der letztjährige Ligue-1-Topskorer Alexandre Lacazette sorgte bei seinem Debüt per Kopf für die Führung der «Gunners» und egalisierte damit den Ligarekord des schnellsten Tors zum Saisonstart von Arsenals Kevin Campbell (1994) und Newcastles Faustino Asprilla (1997).

Bei Leicester City glänzte Jamie Vardy (28./56.) als Doppeltorschütze, der sein Team zweimal in Führung brachte. Vardys ersten Treffer zum 2:1 war ein Ballverlust von Arsenals Granit Xhaka vorausgegangen. Der Schweizer Internationale bügelte diesen Patzer in der Schlussphase aber gleich doppelt aus. Zuerst bereitete er in der 83. Minute mit einem glänzenden Pass auf Aaron Ramsey das 3:3 vor, zwei Minuten später zirkelte er einen Eckball genau auf den Kopf von Olivier Giroud, der den Siegtreffer erzielte.

Kurztelegramme:

Brighton - Manchester City 0:2 (0:0). - 30'415 Zuschauer. - Tore: 70. Agüero 0:1. 75. Dunk (Eigentor) 0:2.

Chelsea - Burnley 2:3 (0:3). - 41'616 Zuschauer. - Tore: 24. Vokes 0:1. 39. Ward 0:2. 43. Vokes 0:3. 69. Morata 1:3. 88. Luiz 2:3. - Bemerkungen: 14. Rote Karte gegen Cahill (Chelsea/Foul). 81. Gelb-Rote Karte gegen Fabregas (Chelsea).

Everton - Stoke City 1:0 (1:0). - 39'045 Zuschauer. - Tor: 45. Rooney 1:0. - Bemerkungen: Stoke City mit Shaqiri.

Watford - Liverpool 3:3 (1:1). - Tore: 8. Okaka 1:0. 29. Mané 1:1. 32. Doucouré 2:1. 55. Firmino (Foulpenalty) 2:2. 57. Salah 2:3. 94. Britos 3:3.

Arsenal - Leicester City 4:3 (2:2). - Tore: 2. Lacazette 1:0. 5. Okazaki 1:1. 29. Vardy 1:2. 45. Welbeck 2:2. 56. Vardy 2:3. 83. Ramsey 3:3. 85. Giroud 4:3. - Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka, Leicester ohne Jakupovic (nicht im Aufgebot). (nag/sda)

Erstellt: 12.08.2017, 15:54 Uhr

Artikel zum Thema

Arsenal und Xhaka gewinnen den FA-Cup

Die Gunners vermiesen Meister Chelsea in einem epischen Final das Double. Sie gewinnen zum 13. Mal den FA Cup. Mehr...

Newsletter

Immer die Region zuerst. Am Wochenende.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende.
Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Gartenblog Bastelanleitung für einen Blumenbogen

Bern & so Flöten gehen

Paid Post

Wandern Sie sich glücklich

Lassen Sie sich von der Stille unberührter Landschaften und der einmaligen Szenerie der Schweizer Alpen verzaubern. SBB RailAway bietet Wandergenuss mit bis zu 20% Rabatt!

Die Welt in Bildern

Waagrechtstart: An den Festlichkeiten des St. Juliantag in Malta, springt ein Wettkämpfer von einem rutschigen Pfahl und schnappt sich die Fahne über dem Wasser. (20.August 2017)
(Bild: Darrin Zammit Lupi ) Mehr...