Zum Hauptinhalt springen

So verlor Gavranovic die Nerven

Der FC Zürich hat gegen Stürmer Mario Gavranovic ein internes Disziplinarverfahren eingeleitet. Für den Internationalen könnte es nach dem Zwischenfall von Bern gravierende Konsequenzen haben.

FCZ-Trainer Urs Meier spricht mit seinem Problemkind Mario Gavranovic.
FCZ-Trainer Urs Meier spricht mit seinem Problemkind Mario Gavranovic.
Keystone
Nach dem Vorfall von Bern hat Mario Gavranovic (l.) wohl auch den Kredit bei seinen Mitspielern wie Davide Mariani (r.) verloren.
Nach dem Vorfall von Bern hat Mario Gavranovic (l.) wohl auch den Kredit bei seinen Mitspielern wie Davide Mariani (r.) verloren.
Keystone
Kann Mario Gavranovic jemals wieder im Schweizer Nationaltrikot jubeln?
Kann Mario Gavranovic jemals wieder im Schweizer Nationaltrikot jubeln?
Keystone
1 / 6

Redaktion Tamedia hat in Erfahrung gebracht: Mario Gavranovic, den der FCZ bereits bis auf weiteres suspendiert hat, muss heute um 11 Uhr mit seinem Berater bei Präsident Ancillo Canepa vorstellig werden. Die Vorwürfe an die Adresse des Tessiners sind happig. Redaktion Tamedia hat durch Insider erfahren, dass Mario Gavranovic in der Schlussphase des Spiels in Bern gegen YB völlig ausser Kontrolle geraten ist. Der Nationalspieler war erbost, dass er nicht in der Startaufstellung von Trainer Urs Meier stand. Seinen Unmut und Frust hatte er schon beim Warmlaufen vor dem Spiel zum Ausdruck gebracht, bei dem er sich aufreizend lustlos zeigte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.