Tiger Woods holt 54 Jahre alten Rekord

82. Turniersieg in seiner Karriere: Der US-Golfstar schreibt mit seinem Sieg in Japan Geschichte.

  • loading indicator

Tiger Woods hat erneut Golf-Geschichte geschrieben. Der Superstar aus den USA gewann am Montag bei der ZOZO Championship im japanischen Chiba sein 82. Turnier auf der PGA-Tour und stellte den 54 Jahre alten Rekord von US-Legende Sam Snead ein. Der 43 Jahre alte Woods siegte beim Premieren-Turnier der PGA-Tour in Japan mit insgesamt 261 Schlägen vor Japans Golfstar Hideki Matsuyama (264) sowie Rory McIlroy aus Nordirland und dem Südkoreaner Sungjae Im (beide 267).

«Das ist verrückt», sagte Woods nach dem 82. Triumph in seinem 359. PGA-Turnier. Für seinen Rekordsieg kassierte der 15-malige Major-Sieger aus Kalifornien ein Preisgeld in Höhe von 1,755 Millionen Dollar.

Zweifel am eigenen Comeback

Woods dominierte die mit 9,75 Millionen Dollar dotierte Veranstaltung im Accordia Golf Narashino Country Club von Beginn an und liess der Konkurrenz keine Chance. Erst Ende August war er zum fünften Mal am linken Knie operiert worden. Im April hatte der langjährige Weltranglisten-Erste beim Masters in Augusta seinen 81. Titel auf der US-Tour gewonnen und damit sein Comeback nach langwierigen Verletzungen und privaten Problemen gekrönt. Nun sagt er: «Es hat eine Zeit gegeben, in der ich nicht wusste, ob ich wieder spielen würde, also bin ich sehr dankbar.»

Das erste Turnier der US-Tour auf japanischem Boden konnte erst am Montag beendet werden, da starke Regenfälle den Par-70-Kurs rund 50 Kilometer nordöstlich von Tokio am Freitag unter Wasser gesetzt und den gesamten Turnier-Zeitplan kräftig durcheinandergebracht hatten.

dpa

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt