ABO+

«Über den Trainer brauchen wir nicht zu reden»

Der FC Thun ist Letzter und sein Programm happig: Heute treten die Oberländer in Basel an, nächstes Wochenende bei YB. Sportchef Andres Gerber nimmt Stellung zu Thesen zur ungemütlichen Lage.

Marc Schneider steht die Ratlosigkeit ins Gesicht geschrieben. Eine Trainerdiskussion will Sportchef Andres Gerber dennoch nicht entfachen.

Marc Schneider steht die Ratlosigkeit ins Gesicht geschrieben. Eine Trainerdiskussion will Sportchef Andres Gerber dennoch nicht entfachen.

(Bild: Christian Pfander)

Dominic Wuillemin

Für den FC Thun waren die letzten Wochen zum Vergessen, die nächsten könnten es werden.

Nach 10 Partien sind die Oberländer mit 6 Punkten Letzte der Super League. Sie stellen die zweitschwächste Abwehr (19 Gegentreffer), die harmloseste Offensive (7 Tore). Sie warten seit sechs Ligapartien auf einen Sieg, haben in dieser Zeitspanne fünfmal verloren und nur ein Tor erzielt. Daheim gegen YB.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt