Zum Hauptinhalt springen

Was auf dem Spielfeld landet

Immer wieder versuchen Fans, ihren Gefühlen durch das Werfen von Gegenständen auf den Platz Ausdruck zu verleihen. Dies kann ungewöhnliche Formen annehmen.

Am 2. November 2002 während des Spiels zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid im Camp Nou warf ein Fan einen Schweinekopf aufs Spielfeld, als Luís Figo einen Eckball treten wollte. Dieser zog den Zorn der Barça-Anhänger auf sich, weil er, nachdem er fünf Jahre für Barcelona gespielt hatte, zu Real Madrid wechselte.
Am 2. November 2002 während des Spiels zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid im Camp Nou warf ein Fan einen Schweinekopf aufs Spielfeld, als Luís Figo einen Eckball treten wollte. Dieser zog den Zorn der Barça-Anhänger auf sich, weil er, nachdem er fünf Jahre für Barcelona gespielt hatte, zu Real Madrid wechselte.
Keystone
Das Spiel zwischen dem FC St. Pauli und Schalke 04 am Freitag musste abgebrochen werden, weil der Schiedsrichterassistent Thorsten Schiffner von einem Plastikbecher getroffen wurde. Die abstiegsbedrohten und ersatzgeschwächten Hamburger dürften das Spiel forfait verlieren.
Das Spiel zwischen dem FC St. Pauli und Schalke 04 am Freitag musste abgebrochen werden, weil der Schiedsrichterassistent Thorsten Schiffner von einem Plastikbecher getroffen wurde. Die abstiegsbedrohten und ersatzgeschwächten Hamburger dürften das Spiel forfait verlieren.
Keystone
Panthers-Fans feierten Tor mit dem Werfen von (Plastik-) Ratten, wie sie hier gegen den Torhüter von Colorado Avalanche geworfen wurden. Hintergrund war der sogenannte «Rat-Trick»: Scott Mellanby soll in der Saison 1995/96 in den Katakomben des Stadions mit einem «One-Timer» eine Ratte erledigt haben.
Panthers-Fans feierten Tor mit dem Werfen von (Plastik-) Ratten, wie sie hier gegen den Torhüter von Colorado Avalanche geworfen wurden. Hintergrund war der sogenannte «Rat-Trick»: Scott Mellanby soll in der Saison 1995/96 in den Katakomben des Stadions mit einem «One-Timer» eine Ratte erledigt haben.
Keystone
1 / 13

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch