Zum Hauptinhalt springen

Wie vernünftig war es, dass Fabian Schär weiterspielte?

Es passierte in der 23. Minute: Im Luftduell prallen Fabian Schär und der Georgier Jemal Tabidse heftig mit den Köpfen zusammen.
Der Schweizer geht wie ein Sack zu Boden. Der georgische Verteidiger wälzt sich mit schmerzverzerrtem Gesicht daneben.
«Ich war einige Sekunden weg», sagt Schär nach dem Spiel, «aber zum Glück ging es weiter. Es hat sich gelohnt.» Der Ostschweizer stand beim 2:0-Sieg in Georgien am Ursprung beider Tore und war bester Mann auf dem Platz.
1 / 9