Zum Hauptinhalt springen

Wo wohnen die Schweizer? Wo gibt es Tickets?

Mit einem 2:1-Sieg gegen Albanien hat sich die Schweizer Nati gestern für die WM in Brasilien qualifiziert. Wir beantworten nun alle Fragen rund um die Meisterschaft im Sommer 2014.

David Wiederkehr
Alle Kameras sind auf ihn gerichtet: Xherdan Shaqiri in Kloten. (12. Oktober 2013)
Alle Kameras sind auf ihn gerichtet: Xherdan Shaqiri in Kloten. (12. Oktober 2013)
Keystone
Ein junger Fan ergattert ein Autogramm von Ricardo Rodriguez. (12. Oktober 2013)
Ein junger Fan ergattert ein Autogramm von Ricardo Rodriguez. (12. Oktober 2013)
Keystone
Sympathieträger: Xherdan Shaqiri herzt den Jungen, der mit ihm auf den Platz geht. (11. Oktober 2013)
Sympathieträger: Xherdan Shaqiri herzt den Jungen, der mit ihm auf den Platz geht. (11. Oktober 2013)
Keystone
Die Stars des Abends: Xherdan Shaqiri umarmt Michael Lang. (11. Oktober 2013)
Die Stars des Abends: Xherdan Shaqiri umarmt Michael Lang. (11. Oktober 2013)
Keystone
Geschafft! Das Schweizer Team feiert seinen Sieg. (11. Oktober 2013)
Geschafft! Das Schweizer Team feiert seinen Sieg. (11. Oktober 2013)
Keystone
Die erste Chance der Partie: Fabian Schär kommt zum Kopfball.
Die erste Chance der Partie: Fabian Schär kommt zum Kopfball.
Keystone
Vergebene Grosschance: Valentin Stocker trifft mit seinem Kopfball aus fünf Metern nur den Pfosten.
Vergebene Grosschance: Valentin Stocker trifft mit seinem Kopfball aus fünf Metern nur den Pfosten.
Keystone
Schlüsselfigur: Xherdan Shaqiri verwertet gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit ein Zuspiel von Granit Xhaka.
Schlüsselfigur: Xherdan Shaqiri verwertet gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit ein Zuspiel von Granit Xhaka.
Keystone
Angeschlagen: Shaqiri wurde vermehrt hart angegangen und musste nach seinem Tor ausgewechselt werden.
Angeschlagen: Shaqiri wurde vermehrt hart angegangen und musste nach seinem Tor ausgewechselt werden.
Keystone
1 / 11

Hat sich die Schweiz schon zuvor einmal vor der letzten Runde für eine WM qualifiziert? Nein, das ist eine Premiere. 2010 hat sie die Qualifikation ebenso erst am letzten Spieltag (0:0 gegen Israel) realisiert wie 1994 (4:0 gegen Estland) und 1966 (2:1 gegen Holland). Der Weg an die WM 2006 führte über die Barrage in Istanbul, Chile 1962 wurde dank eines Entscheidungsspiels gegen Schweden realisiert. Vor der Heim-WM 1954 war die Qualifikation noch überschaubarer gewesen: 1950 und 1938 waren Playoff-Siege gegen Luxemburg und Portugal nötig – 1934 brachte ein 2:0-Forfaitsieg gegen Rumänien das WM-Ticket.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen