Zum Hauptinhalt springen

Yapi gegen Basel nicht im Kader - Doumbia fraglich

YB-Trainer Vladimir Petkovic hat am Freitagmittag erklärt, dass er in der Finalissima am Sonntag gegen den FC Basel auf Gilles Yapi verzichten wird.

YB-Spieler Gilles Yapi: Er darf am Sonntag nicht antreten.
YB-Spieler Gilles Yapi: Er darf am Sonntag nicht antreten.
Susanne Keller
Die beiden Yvorer: Gilles Yapi und Seydou Doumbia.
Die beiden Yvorer: Gilles Yapi und Seydou Doumbia.
Andreas Blatter
Kinder spielen gegen Yapi: Der Yvorer im YB-Sommercamp.
Kinder spielen gegen Yapi: Der Yvorer im YB-Sommercamp.
Andreas Blatter
1 / 4

Der Grund ist, dass der YB-Mittelfeldspieler Gilles Yapi im Sommer zum FCB wechselt. Mit dem Entscheid wolle er sowohl die Mannschaft als auch Yapi schützen, sagte der YB-Trainer am Freitagnachmittag. «Ich will keine Spekulationen zulassen», erklärte Petkovic. Deshalb sei für ihn von Anfang klar gewesen, dass Yapi bei einem möglichen Endspiel gegen den FC Basel nicht antrete.

Petkovic teilte seine Entscheidung dem Ivorer am Freitagmorgen in einem Gespräch mit. Der 28-Jährige habe den Entscheid gut aufgenommen, so Petkovic.

Doumbia verletzt?

Neben Gilles Yapi könnte mit Seydou Doumbia ein weiterer Schlüsselspieler die Finalissima verpassen. Er leidet an Adduktorenproblemen und sei fraglich, ob er am Sonntag spielen kann, teilten die Young Boys mit.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch