ABO+

YB bleibt die klare Nummer 1 der Super League

Die Young Boys sind nach sieben Runden nicht Leader, besitzen aber deutlich mehr Potenzial als der FC Basel.

Gut im Schuss: Nicolas Ngamaleu (rechts) ist einer der auffälligsten Spieler bei den Young Boys.

Gut im Schuss: Nicolas Ngamaleu (rechts) ist einer der auffälligsten Spieler bei den Young Boys.

(Bild: Christian Pfander)

Fabian Ruch

Der Dampf ist verraucht, das 1:1 zwischen YB und Basel im intensiven Gipfeltreffen am Sonntag hat Spuren hinterlassen. Es war ein Spitzenkampf, vielleicht gar eine Spitzenschlacht, vor vollen, lauten Rängen, hart und verbissen geführt – allerbeste Werbung für die Super League.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt