Zum Hauptinhalt springen

YB ist zum grossen Wurf bereit

Sportredaktor Fabian Ruch kommentiert zum Auftakt der Super-League-Saison die Ausgangslage der Young Boys.

Am Samstag beginnt eine Super-League-Saison, die viel Unterhaltung und Spannung verspricht. Das liegt auch am Aufsteiger aus Lugano, der zwar in der Deutschschweiz relativ unbekannt ist, dem aber ein interessantes Kader mit vielen Talenten zur Verfügung steht. Und der mit Zdenek Zeman eine schillernde Figur zum Trainer hat.

Vaduz und Thun sind die zwei anderen meistgenannten Abstiegskandidaten neben Lugano, wobei der FC Thun mit dieser Rolle in den letzten Jahren prächtig umging und arrivierte Vereine regelmässig düpierte. Die Traditionsklubs GC, St. Gallen und Luzern, wo Anspruch und Realität zuletzt selten übereinstimmten, streben derweil mal wieder nach oben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.