YB-Noten: Mässiger Auftritt

Goalie Marco Wölfli war bester Berner gegen Skenderbeu, in der Offensive enttäuschten einige.

hero image

Marco Wölfli: Note 5

Der Ersatzmann bewies seinen nach wie vor grossen Wert mit zwei Grosstaten in der zweiten Halbzeit, die YB vor einem neuerlichen Rückstand bewahrten.

Kevin Mbabu: Note 4

Licht und Schatten beim Puncher, der am Sonntag in Thun gesperrt gefehlt hatte. Konnte die rechte Seite nicht wie gewohnt dominieren, dem kampfstarken Rechtsverteidiger misslang einiges. Steigerte sich, schlug eine Massflanke auf Hoarau, die beinahe zum Erfolg geführt hätte.

Gregory Wüthrich: Note 4

Mit einigen Unsicherheiten, Stellungsfehler beim 0:1. Versuchte in den Zweikämpfen, Präsenz zu markieren, was nicht immer wunschgemäss klappte.

Marco Bürki: Note 4,5

Selbstbewusster Auftritt mit Schwächephasen. Bürki übernahm Verantwortung. Die Intervention beim Gegentor war nicht souverän, ausserdem hatte Bürki Glück, pfiff der Schiedsrichter in der 73. Minute keinen Penalty.

Sven Joss: Note 4,5

Solide Leistung, spielte auf der linken Aussenbahn und liess dabei wenig zu. Die Mehrzahl der Gästeangriffe lief über die andere Seite. Im Spiel nach vorn agierte Joss zurückhaltend.

Thorsten Schick: Note 3,5

Konnte sich nicht aufdrängen. War an vielen Orten auf dem Platz anzutreffen, spielte einen aktiven, aber glücklosen Part. Verschleppte mehrfach das Spiel bei Gegenstössen.

Michel Aebischer: Note 4,5

Gute Leistung des Freiburgers, genoss im 4-3-1-2-System mehr Freiheiten als gewohnt. Perfekte Flanke aus dem Halbfeld vor dem 1:1. Einmal agierte Aebischer leichtsinnig, als er als letzter Mann den Ball vertändelte.

Nicolas Ngamaleu: Note 3

Zählte zu den harmloseren Kräften. Der Kameruner spielte zu viele Fehlpässe, konnte sich kaum einmal durchsetzen.

Pedro Teixeria: Note 4

In seinem erst zweiten Pflichtspieleinsatz für YB mit Anpassungsschwierigkeiten. Schlug auf der Position hinter den Spitzen aber einige gute Pässe.

Guillaume Hoarau: Note 4,5

Gewann gewohnt viele Kopfballduelle, erzielte mit seiner ersten Möglichkeit das 1:1. Wenig später hatte er aus ähnlicher Position das zweite Tor auf dem Kopf, scheiterte knapp. Mit den Füssen konnte er wenig Akzente setzen.

Jean-Pierre Nsamé: Note 3,5

Dem Stürmer fehlt derzeit das berühmte Quäntchen zum Torerfolg, Nsame vergab auch gestern zwei gute Gelegenheiten.

Leonardo Bertone: Note 4,5

71. Minute für Aebischer. Ge­lungenes Comeback, trug zur YB-Schlussoffensive bei.

Roger Assalé: ohne Note

82. Minute für Hoarau. Mit dem Siegtor der Matchwinner.

Noten: 6 = herausragend; 5 = gut; 4 = solid; 3 = ungenügend; 2 = schlecht; 1 = sehr schlecht.

lsi

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt