Zum Hauptinhalt springen

YB: Protagonisten und Prognosen

Elf Thesen zu den Young Boys nach der Vorrunde – und vor einem interessanten Jahr 2020. Es geht um Aufsteiger und Enttäuschungen, Comebacker und Wechselwillige. Trainer Gerardo Seoane nimmt Stellung.

Lobt und verteidigt seine Spieler: YB-Trainer Gerardo Seoane ist zufrieden.
Lobt und verteidigt seine Spieler: YB-Trainer Gerardo Seoane ist zufrieden.
Urs Lindt/Freshfocus

Die Vorrunde der Young Boys verlief – gemessen an den Umständen – sehr erfolgreich.

Viel ungemütlicher hätte das Jahr für YB in personeller Hinsicht nicht verlaufen können. Mehr als die halbe Stammelf verliess den Club, dazu waren während der Vorrunde stets mehrere Fussballer verletzt, meistens fünf, sechs, teilweise sogar acht gleichzeitig. Dass der Meister trotzdem auf Rang 1 steht, ist bemerkenswert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.