Zum Hauptinhalt springen

YB zeigt sich in bester Frühlingsform

Beim Sieg in Sion hatte YB das Geschehen jederzeit im Griff. Emmanuel Mayuka erzielte mit seinem ersten Ballkontakt das 2:0.

Christoph Spycher im Zweikampf gegen George Ogararu vom FC Sion.
Christoph Spycher im Zweikampf gegen George Ogararu vom FC Sion.
Keystone
Senad Lulic setzt sich durch.
Senad Lulic setzt sich durch.
Keystone
Alain Nef spitzelt Karim Yoda den Ball weg.
Alain Nef spitzelt Karim Yoda den Ball weg.
Keystone
1 / 12

Lauter Jubel läutet den lauen Abend ein. Es sind die YB-Fans, die nach einer überzeugenden Darbietung ihres Klubs nach dem Abpfiff noch minutenlang weitersingen, die Mannschaft und den verdienten Sieg feiernd. 2:0 besiegten die Young Boys den FC Sion. Bei den Feierlichkeiten nach dem Spiel hält sich der Berner Trainer Vladimir Petkovic dezent im Hintergrund, klatscht, aber hüpft nicht mit. «Es war schwierig, auf diesem Platz Spektakel zu zeigen. Aber schön, haben wir im Tourbillon diesmal gewinnen können», wird Petkovic später sagen, abgeklärt, kontrolliert und selbstbewusst.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.