Zum Hauptinhalt springen

YB-Noten: Mit Effizienz und Klasse

Der 4:2-Erfolg gegen Basel kam dank Dominanz im Mittelfeld zustande, mit Sékou Sanogo und Milan Gajic als unwiderstehlichen Anführern.

Beschwingt unterwegs: YB kann in der aktuellen Verfassung den FC Basel zum Duell um den Titel fordern.
Beschwingt unterwegs: YB kann in der aktuellen Verfassung den FC Basel zum Duell um den Titel fordern.
Andreas Blatter
Schlusspunkt in der Nachspielzeit: Guillaume Hoarau trifft zum 4:2abl
Schlusspunkt in der Nachspielzeit: Guillaume Hoarau trifft zum 4:2abl
Andreas Blatter
Happy End am Tag der Oscarverleihung:  Alexander Gerndt (links) zeigte beim 4:2-Sieg gegen Basel eine herausragende Darbietung.
Happy End am Tag der Oscarverleihung: Alexander Gerndt (links) zeigte beim 4:2-Sieg gegen Basel eine herausragende Darbietung.
Andreas Blatter
1 / 3

Yvon Mvogo: Note 4,5 Konnte sich bei den ungenauen Basler Flankenbällen auszeichnen. Beim 1:3 unterschätzt er den immer länger werdenden Schuss Gashis vielleicht ein klein wenig, ansonsten fehlerfrei.

Florent Hadergjonaj: Note 4,5 Stand gerade in der ersten Halbzeit enorm hoch und half beim Pressing mit. Ligatopskorer Gashi sah kaum einen Ball – auch ein Verdienst Hadergjonajs.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.