Zum Hauptinhalt springen

YB-Noten: Überrascht, überrannt

Den Young Boys geht es beim 0:3 in Turin zu schnell. Mohamed Ali Camara erlebt in der Königsklasse erneut einen düsteren Abend.

Für die Young Boys ist das Spiel gegen Juventus Turin eine Lehrstunde. Wie schon gegen Manchester United verliert der Schweizer Meister 0:3.
Für die Young Boys ist das Spiel gegen Juventus Turin eine Lehrstunde. Wie schon gegen Manchester United verliert der Schweizer Meister 0:3.
Christian Pfander
YB-Goalie David von Ballmoos muss getröstet werden.
YB-Goalie David von Ballmoos muss getröstet werden.
Christian Pfander
Imposante Kulisse: Die YB-Spieler laufen in das Allianz Stadium ein. Das Gastspiel in Turin ist der erste Auswärts-Auftritt in der Champions League für die Young Boys.
Imposante Kulisse: Die YB-Spieler laufen in das Allianz Stadium ein. Das Gastspiel in Turin ist der erste Auswärts-Auftritt in der Champions League für die Young Boys.
Christian Pfander
1 / 19

David von Ballmoos: Note 4 Oft im Fokus, kaum mit Gelegenheiten, sich auszuzeichnen. Der Goalie wehrte vor dem 0:2 unglücklich nach vorne ab. Bei den weiteren Gegentoren machtlos.

Thorsten Schick: Note 3 Die Abstimmung auf der rechten Seite war mehrmals mangelhaft, die Juve-Spieler fanden viel Platz vor. Das lag nicht nur am Aussenverteidiger, aber auch. Im Spiel nach vorne war Schick kein Faktor. Es war offensichtlich: Die Young Boys vermissten die Power des verletzten Kevin Mbabus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.