Zum Hauptinhalt springen

Zweite Pleite in Folge für Cesena

In der Serie A musste Cesena, das Team von Steve von Bergen, am Sonntag die erste Heimniederlage einstecken.

Söldner am Werk: Cesenas Japaner Yuto Nagatomo versucht, Neapels Kolumbianer Juan Zunifa zu enteilen.
Söldner am Werk: Cesenas Japaner Yuto Nagatomo versucht, Neapels Kolumbianer Juan Zunifa zu enteilen.
Keystone

Mit zwei gegentorlosen Heimsiegen sowie der ersten Tabellenführung seit 1975 war der Aufsteiger sensationell in das Abenteuer Serie A gestartet, gegen Napoli gab es für die Equipe mit dem Schweizer Internationalen Steve von Bergen aber die zweite Niederlage in Folge.

Die Süditaliener drehten in den letzten 20 Minuten einen Rückstand noch in einen 4:1-Sieg um. Nach Lavezzis Ausgleichstreffer (72.) versenkte Napolis Toptorjäger Hamsik einen Penalty zur Führung (81.). Cavani, erst nach einer Stunde eingewechselt, markierte kurz vor Schluss mit seinen Saisontreffern vier und fünf den Endstand. Damit zogen die Neapolitaner an Cesena vorbei.

Fernandes nur Zuschauer

Lazio Rom siegte bei Chievo Verona durch ein Tor von Zarate (69.) 1:0. Während bei den siegreichen Gästen Stephan Lichtsteiner durchspielte, kam Gelson Fernandes bei Chievo nicht zum Einsatz. Am späten Sonntagabend bezwang Juventus Turin in einem spektakulären Spiel Cagliari mit 4:2.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch