Zum Hauptinhalt springen

GC nach Niederlage nur ein Punkt vor St. Gallen

Die Grasshoppers kassieren in der 14. Runde der Super League eine unerwartete Niederlage. Die Zürcher unterliegen Servette auswärts mit 0:2. St. Gallen rückt an den Leader heran.

Ausgerechnet in Genf verlieren die Grasshoppers nach neun Partien wieder einmal. Denn für die Servettiens ist es der erste Sieg in dieser Saison. Steven Lang in der 9. und Cyril Pasche kurz vor Schluss schossen die Tore.

Derweil Leader GC patzte, gewann der erste Verfolger St. Gallen gegen Thun mit 1:0. Der Schweizer Neo-Internationale Marco Mathys erzielte bereits in der 12. Minute den einzigen Treffer des Spiels. Die Ostschweizer schlossen damit in der Tabelle bis auf einen Punkt zu den Grasshoppers auf.

Die Partie in St. Gallen begann mit Verspätung, weil die Räumequipe den Platz nicht rechtzeitig vom Schnee hatte befreien können. Gar nicht gespielt werden konnte dagegen in Bern. Wegen der intensiven Schneefälle und der eisigen Winde musste das Spiel zwischen den Young Boys und Luzern auf einen noch unbekannten Termin verschoben werden.

Murat Yakin feierte seinen ersten Erfolg als Trainer des FC Basel. Der Meister setzte sich im Klassiker auswärts gegen den FC Zürich mit 2:1 durch. Alex Frei beendete dabei mit dem 2:0 bereits in der 29. Minute seine lange Flaute von 643 torlosen Minuten. Der Anschlusstreffer des FCZ in der 87. Minute per Penalty durch Gavranovic kam zu spät.

Super League. 14. Runde. Samstag: Sion - Lausanne-Sport 1:1 (0:0). - Sonntag: Servette - Grasshoppers 2:0 (1:0). St. Gallen - Thun 1:0 (1:0). Zürich - Basel 1:2 (1:2). Young Boys - Luzern verschoben.

Rangliste: 1. Grasshoppers 14/32 (20:11). 2. St. Gallen 14/31 (21:8). 3. Sion 14/25 (20:16). 4. Basel 14/24 (23:15). 5. Young Boys 13/17 (22:15). 6. Thun 14/14 (15:19). 7. Zürich 14/14 (15:19). 8. Lausanne-Sport 14/13 (10:18). 9. Luzern 13/12 (13:20). 10. Servette 14/6 (10:28).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch