Zum Hauptinhalt springen

Geschwächt an Stärke gewonnen

Obwohl dezimiert, bezwingt Wacker Thun im ersten Match nach der dreiwöchigen Pause Leader Kadetten Schaffhausen (27:23).

Der 19-Jährige eilt den Routiniers davon: Janick Sorgen setzt sich gegen die Schaffhauser durch.
Der 19-Jährige eilt den Routiniers davon: Janick Sorgen setzt sich gegen die Schaffhauser durch.
Patric Spahni

Muss sich der Wacker-Fan sorgen, wenn Janick Sorgen zum Einsatz gelangt? Der 19-Jährige ist gewiss ein Talent; zum Aufgebot Martin Rubins gehört er nun mal aber bloss, wenn die Thuner auf etliche Stammkräfte verzichten müssen. Gestern durfte der gewöhnlich bei Steffisburg in der Nationalliga B engagierte Kreisläufer ran – Luca Linder, Reto Friedli und Georgios Chalkidis fehlten genauso wie der angeschlagene Keeper Andreas Merz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.