Zum Hauptinhalt springen

Grand holt den Abfahrts-Europacup

Die Walliserin Rabea Grand gewann zum zweiten Mal nach 2006 den Abfahrts-Europacup. Beim Finale in Tarvisio (It) belegte die 25-Jährige in den beiden abschliessenden Abfahrten die Ränge 2 und 5.

In den technischen Disziplinen lief es Rabea Grand in diesem Winter nicht wunschgemäss. In den Weltcup-Slaloms war der 19. Rang von Levi ihr bestes Ergebnis, die Olympia-Selektion schaffte sie nicht.

Dafür zeigte sie sich als Abfahrerin verbessert. Im Januar hatte sie die Europacup-Abfahrt in St. Moritz gewonnen, womit sie den Grundstein zu ihrem Disziplinensieg legte. Als Gewinnerin dieser Wertung erhält sie kommende Saison einen fixen Startplatz im Weltcup. Im aktuellen Winter startete sie nur zweimal zu Weltcup-Abfahrten. Zuletzt in Crans-Montana gelang ihr dabei der Vorstoss auf Platz 15, was ihrem mit Abstand bestem Ergebnis in dieser Disziplin auf höchster Stufe gleichkam.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch