Zum Hauptinhalt springen

Gstaader Beachvolleyball-Grand-Slam in brasilianischer Hand

Das Gstaader Beachvolleyball-Turnier wird am Sonntag zwei neue Sieger erhalten. Es befindet sich in brasilianischer Hand: Drei der vier Finalisten-Duos stammen aus dem grössten Land Südamerikas.

Die grossen Rochaden innerhalb der Nationen machen es möglich: Im Final der Männer stehen sich ab 14.45 Uhr die im letzten Jahr neu formierten Duos Pedro/Bruno und Ricardo/Alvaro Filho gegenüber. Die Weltranglisten-Leader Pedro/Bruno bezwangen im Halbfinal die US-Spieler Jacob Gibb/Casey Patterson 21:19, 21:18. Der zweifache Gstaad-Sieger Ricardo (2005 und 2006 mit Emanuel) und sein 16 Jahre jüngerer Partner Alvaro Filho schalteten die holländischen Weltmeister Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen ebenfalls in zwei spektakulären Sätzen aus.

Im Endspiel der Frauen können die Chinesinnen Xue Chen/Zhang Xi eine Woche nach dem WM-Titel in Polen nachdoppeln und den bereits dritten Turniersieg der Saison einfahren. In ihrem zweiten Final im Berner Oberländer Event nach 2011 treffen die Asiatinnen ab 13.15 Uhr auf die Brasilianerinnen Lili/Seixas. Auch für die Nummer 4 der Welt wäre ein Sieg in Gstaad eine Premiere: Bislang beste Klassierung für Lili/Seixas war Rang 5.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch