Zum Hauptinhalt springen

Hakan Yakin muss pausieren

Der FC Luzern muss wegen einer Knieverletzung zwei bis drei Wochen auf Spielmacher Hakan Yakin verzichten.

Die seit längerem bestehenden Probleme des Spielmachers mit dem linken Knie haben sich in den letzten Tagen akzentuiert. Therapeutische Massnahmen sollen nun für Besserung sorgen.

Mit dem Ausfall von Yakin verlängert sich die Verletztenliste des Wintermeisters um einen weiteren gewichtigen Namen. Gegen St. Gallen standen am Sonntag mit Benjamin Kibebe, Claudio Lustenberger, Joâo Paiva, Dejan Sorgic, Dusan Veskovac und Alain Wiss bereits sechs Spieler wegen Verletzungen nicht zur Verfügung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch