Zum Hauptinhalt springen

Hinrunde ist für Petric vorbei

Schock-Nachricht für Mladen Petric: Der HSV-Stürmer hat sich schlimmer verletzt als erwartet und fällt für den Rest der Hinrunde aus.

Der HSV-Stürmer liess sich am Montag in Basel genau untersuchen, nachdem er beim 3:1-Sieg bei Hertha BSC ausgewechselt werden musste. Der Kroate mit Schweizer Pass riss sich dabei die Peroneussehne im rechten Sprunggelenk, die am Mittwoch nun operativ geflickt werden muss.

Er fällt sicher die ganze Hinrunde aus, was beim Tabellenzweiten HSV für Sorgenfalten bei Trainer Bruno Labbadia sorgt. Neben Petric ist auch Paolo Guerrero langzeitverletzt (Kreuzband) - mit dem bisherigen Millionenzuzug Marcus Berg (Sd), der bisher nicht überzeugen konnte, steht nur noch ein gestandener Stürmer im Kader.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch