Zum Hauptinhalt springen

Ein positives Zeichen der SCL Tigers

Nach neun ­Niederlagen in Folge feiern die SCL Tigers in Kloten den ersten Saisonsieg. Mit dem 5:3-Arbeitserfolg kehrt bei den Emmentalern die Hoffnung auf bessere Zeiten zurück.

Gefährliche Szene: Kloten-Stürmer Tommi Santala kommt dem Langnauer Tor ziemlich nahe.
Gefährliche Szene: Kloten-Stürmer Tommi Santala kommt dem Langnauer Tor ziemlich nahe.
Keystone
Kloten-Goalie Martin Gerber beim 0:1.
Kloten-Goalie Martin Gerber beim 0:1.
Keystone
Die Tigers Spieler jubeln nach ihrem zweiten Tor.
Die Tigers Spieler jubeln nach ihrem zweiten Tor.
Keystone
1 / 5

Im zehnten Anlauf hat es für die SCL Tigers geklappt: Nach neun Niederlagen – fünf davon mit einem Tor Differenz – zeigen einsatzfreudige, disziplinierte und für einmal auch offensiv effiziente Emmentaler gegen ein spie­lerisch enttäuschendes Kloten beim 5:3-Auswärtssieg eine solide Teamleistung.

Das Kollektiv von Headcoach Scott Beattie, der gestern entlassen wurde, hatte sich das nötige Spielglück über 60 Minuten mehr als verdient.Durch den frühen Führungstreffer von Roland Gerber (nach 62 Sekunden) beflügelt, überstanden die Emmentaler einen Doppelausschluss während 86 Sekunden schadlos.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.