Zum Hauptinhalt springen

Die SCB-Spieler in der Einzelkritik

Für den SCB ist die Saison nach dem 0:4 gegen den HC Davos bereits zu Ende. Die BZ-Sportredaktion nahm jeden Spieler unter die Lupe und verteilt Noten.

Lange Gesichter bei den Bernern nach dem Playoff-Out gegen den HC Davos am Dienstag (24.3.2015)
Lange Gesichter bei den Bernern nach dem Playoff-Out gegen den HC Davos am Dienstag (24.3.2015)
Andreas Blatter
39 Marco Bührer, Note 5: Der Stammkeeper zeigte in der Qualifikation zuweilen Schwächen. Doch in den Playoffs war er bereit: Gegen Lausanne spielte Bührer überragend, gegen Davos stark. An ihm lag es nicht.
39 Marco Bührer, Note 5: Der Stammkeeper zeigte in der Qualifikation zuweilen Schwächen. Doch in den Playoffs war er bereit: Gegen Lausanne spielte Bührer überragend, gegen Davos stark. An ihm lag es nicht.
Andreas Blatter
94 Christoph Bertschy, Note 5,5:  Bertschy machte einen grossen Schritt vorwärts und gehörte zu den torgefährlichsten und besten SCB-Spielern. In den Playoffs agierte er wegen gravierender Verletzungen gehemmt. Der Youngster wird nun versuchen, sich auch in Nordamerika zu behaupten.
94 Christoph Bertschy, Note 5,5: Bertschy machte einen grossen Schritt vorwärts und gehörte zu den torgefährlichsten und besten SCB-Spielern. In den Playoffs agierte er wegen gravierender Verletzungen gehemmt. Der Youngster wird nun versuchen, sich auch in Nordamerika zu behaupten.
Andreas Blatter
1 / 26

Benotet wurden jene Spieler, die mindestens 10 Qualifikationspartien bestritten haben und auch in den Playoffs zum Einsatz gekommen sind. Nicht dabei sind deshalb: Mauro Dufner, Tim Grossniklaus, Luca Hischier, Geoff Kinrade (Ka), Keven Cloutier (Ka), Matthias Mischler, Julian Schmutz und Sandro Wiedmer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.