EHC Biel verliert gegen die ZSC Lions klar

Die Bieler verlieren gegen Zürich vor über 9000 Zuschauern mit 4:0.

<b>Enttäuschter Jonas Hiller:</b> Insgesamt viermal brachten die Lions den Puck an ihm vorbei ins Tor.

Enttäuschter Jonas Hiller: Insgesamt viermal brachten die Lions den Puck an ihm vorbei ins Tor.

(Bild: Keystone)

Nach fast einem Jahr und vier Niederlagen in Serie gegen die Seeländer glückte dem ZSC wieder einmal ein Vollerfolg gegen das Team von Antti Törmänen.

Dass die Zürcher nach zwei Dritteln mit 2:0 führten, war auch etwas dem Glück zu verdanken. Victor Backman schoss den ZSC in der 30. Minute in Führung. Drei Minuten später verschuldete der Zürcher Verteidiger Dave Sutter einen Penalty, den Biels Topskorer Toni Rajala an die Latte setzte.

Statt dem Ausgleich der Bieler folgte 53 Sekunden später das 2:0 durch Maxim Noreau. Der Kanadier profitierte von einer doppelten Überzahl, nachdem Marco Maurer und Jan Neuenschwander jeweils eine Zwei-Minuten-Strafe kassiert hatten. Denis Hollenstein, der beim 2:0 Passgeber gewesen war, entschied die Partie mit dem 3:0 in der 54. Minute. Bereits in der 55. Minute nahmen die Bieler Jonas Hiller aus dem Tor - nach einem Pfostenschuss von Fabrice Herzog traf dann Simon Bodenmann doch noch zum 4:0.

chh/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt