Zum Hauptinhalt springen

Fliegende Fäuste und Torpremiere für Josi

Roman Josi erzielte in seinem achten Einsatz den ersten Treffer in der NHL. Der Berner traf beim 3:2 der Nashville Predators gegen die Anaheim Ducks im Powerplay zum 2:1.

Harte Sitten: Ducks-Flügel George Parros (l.) legt sich mit Predators-Stürmer Brian McGrattan an.
Harte Sitten: Ducks-Flügel George Parros (l.) legt sich mit Predators-Stürmer Brian McGrattan an.

Nach 152 Sekunden des letzten Drittels war Josi mit einem Slapshot von der blauen Linie erfolgreich. Der 21-jährige Verteidiger, der nur acht Sekunden Einsatz im Powerplay benötigte, um seinen Treffer zu erzielen, wurde zum drittbesten Spieler der Partie gewählt.

Josi war am 27. November zu seinem ersten Einsatz in der NHL gekommen. Seither stand er regelmässig für Nashville auf dem Eis. Nach acht Partien weist er nun zwei Skorerpunkte auf seinem persönlichen Konto auf.

Die Sicherung des Sieges gelang den Gastgebern keine drei Minuten nach dem 2:1 von Josi dank eines Tores von Jordin Tootoo. Anaheim erzielte nur noch den Anschlusstreffer. Für die Kalifornier kam Luca Sbisa gut 15 Minuten zum Einsatz, während im Tor Dan Ellis gegenüber Jonas Hiller den Vorzug erhielt.

Mit Mark Streit konnte ein weiterer Berner in der Nacht auf Sonntag einen Skorerpunkt buchen. Streit gab bei der 3:6-Heimniederlage der New York Islanders gegen die Pittsburgh Penguins in der 13. Minute den Pass zum zwischenzeitlichen 2:0. Noch vor der ersten Pause leitete Pittsburgh mit zwei Toren die Wende ein. Streit verliess das Eis mit einer Minus-3-Bilanz.

Grund zum Feiern hatte der Lokalrivale der Islanders. Die New York Rangers kamen in Buffalo (4:1) als erst 5. NHL-Team zu einem 2500. Sieg in der Regular Season. Zuvor hatten dies Boston, Detroit, Montreal und Toronto geschafft.

Die Resultate vom Samstag: New York Islanders (mit Streit/1 Assist, ohne Niederreiter/verletzt) - Pittsburgh Penguins 3:6. Nashville Predators (mit Josi/Tor zum 2:1) - Anaheim Ducks (mit Sbisa, ohne Hiller) 3:2. New Jersey Devils - Montreal Canadiens (mit Diaz, Weber) 1:2. Buffalo Sabres - New York Rangers 1:4. Ottawa Senators - Vancouver Canucks 1:4. Philadelphia Flyers - Tampa Bay Lightning 5:2. Detroit Red Wings - Winnipeg Jets 7:1. Columbus Blue Jackets - Boston Bruins 3:5. St. Louis Blues - San Jose Sharks 1:0. Phoenix Coyotes - Minnesota Wild 1:4. Calgary Flames - Edmonton Oilers 3:0. Los Angeles Kings - Dallas Stars 1:2.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch