Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Für einmal kein Berner Happy End

Lausanne-Goalie Cristobal Huet (links) und Philipp Rytz sind geschlagen, Flurin Randegger darf sein 2:1 bejubeln. Doch wie gewonnen...
...so zerronnen: Nur drei Minuten nach der Führung muss der SCB den Ausgleich durch Daniel Bang (Nummer 50) hinnehmen. Marco Bührer ist zum zweiten Mal geschlagen.
Marco Bührer im Tor der Berner konnte sich nicht über mangelnde Arbeit beklagen. Hier allerdings kommt Lausannes Topscorer Ossi Louhivaara nicht zum Abschluss.
1 / 5

Chancen in der Verlängerung

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin