ABO+

Gaëtan Haas: «In Nordamerika kannte mich keine Sau»

Er wurde in Biel zum Nationalspieler, mit Bern Meister – und nun spielt Gaëtan Haas mit Starspieler Connor McDavid bei Edmonton.

Kleinere Rolle als in der Schweiz, aber grosser Stolz: Gaëtan Haas im Edmonton-Dress. Foto: Freshfocus

Kleinere Rolle als in der Schweiz, aber grosser Stolz: Gaëtan Haas im Edmonton-Dress. Foto: Freshfocus

Sechs Stunden sind es bis Buffalo. Zumindest was die Zeitverschiebung betrifft. Als Gaëtan Haas gestern um 19 Uhr Ortszeit mit den Edmonton Oilers bei den Buffalo Sabres antrat, war das Berner Derby bereits passé.

Vielleicht hatte Haas das Ergebnis während der Matchvorbereitung mitgekriegt. Mit Sicherheit sah er sich nach seinem Spiel (Edmonton verlor 2:3) im Hotel die Highlights aus der Postfinance-Arena an. Der Stürmer steht in engem Kontakt mit Bernern und Seeländern – er verbindet quasi die Rivalen.

rek

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt