Zum Hauptinhalt springen

Hin und her im Oberland

In einer hart umkämpften Partie siegt der EHC Burgdorf nach 33 Sekunden in der Verlängerung gegen Unterseen mit 4:3.

Burgdorf im Glück: Passgeber Patrick Bandiera (links) jubelt über den 4:3-Siegtreffer in der Verlängerung.
Burgdorf im Glück: Passgeber Patrick Bandiera (links) jubelt über den 4:3-Siegtreffer in der Verlängerung.
Walter Dietrich

Die Burgdorfer verteidigen ihren Platz in der Spitzengruppe mit einem knappen und glücklichen 4:3-Erfolg in Unterseen. Nach 33 Sekunden in der Verlängerung liess sich Sandro Tanner mit seinem Tor als Matchwinner feiern. Für die Emmentaler entwickelte sich die Partie nicht wunsch­gemäss. Die Besucher vermochten sich zwar leichte Vorteile zu erarbeiten, doch war damit ein grosser Arbeitsaufwand verbunden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.