Zum Hauptinhalt springen

Micflikier hält Biel im Playoff-Rennen

Biel dreht die kapitale Partie in Langnau nach einem 0:2-Rückstand nach zwei Dritteln in einen 4:2-Sieg.

Die Langnauer Sandro Moggi, Adrian Brunner und Claudio Moggi, von links, jubeln beim Eishockey Meisterschaftsspiel der NLA.
Die Langnauer Sandro Moggi, Adrian Brunner und Claudio Moggi, von links, jubeln beim Eishockey Meisterschaftsspiel der NLA.
Keystone
Der Langnauer Sandro Moggi, Mitte, verpasst eine Chance gegen die Bieler Reto Berra und Dominic Meier, rechts.
Der Langnauer Sandro Moggi, Mitte, verpasst eine Chance gegen die Bieler Reto Berra und Dominic Meier, rechts.
Keystone
Biel Goalie Reto Berra und Chris Campoli geschlagen.
Biel Goalie Reto Berra und Chris Campoli geschlagen.
Keystone
1 / 5

Matchwinner für die Seeländer, die damit ihre Chancen auf die Playoffs aufrecht erhalten, war Jacob Micflikier, der die zwei Tore vom 1:2 zum 3:2 erzielte.

Lange Zeit lief die Partie in der Langnauer Ilfishalle nicht nach dem Gusto der zahlreich mitgereisten Bieler Fans. Ihre Equipe hinterliess nicht den Eindruck, als dass sie mit letzter Kraft um die Playoff-Qualifikation spielen. Nach dem ersten Treffer - erzielt durch Mathieu Tschantré (43.) - traten die Seeländer jedoch wie verwandelt auf.

Einen glücklosen Eindruck hinterliess der von Thurgau zurückgekehrte Thomas Nüssli. Beim ersten Gegentreffer sass der Stürmer nach einer unnötigen Regelwidrigkeit auf der Strafbank. Und nachdem Bäumle sein Tor zugunsten eines sechsten Feldspielers verlassen hatte, schoss er 35 Sekunden vor Spielende zudem ein kurioses Eigentor zum Schlussresultat.

SCL Tigers - Biel 2:4 (1:0, 1:0, 0:4)

Ilfis. - 5839 Zuschauer. - SR Koch/Kurmann, Arm/Küng. - Tore: 14. Claudio Moggi (Sandro Moggi, Kim Lindemann) 1:0. 35. Adrian Gerber (Stettler, Tobias Bucher) 2:0. 43. Tschantré (Dominic Meier, Peter/Ausschluss Nüssli) 2:1. 53. Micflikier (Kellenberger) 2:2. 55. Micflikier (Kellenberger, Campoli) 2:3. 60. (59:25) Beaudoin 2:4 (ins leere Tor). - Strafen: je 5mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Kurtis McLean; Micflikier.

SCL Tigers: Bäumle; Lampman, Philippe Rytz; Simon Lüthi, Reber; Christian Moser, Kim Lindemann; Stettler; Pelletier, Kurtis McLean, Bomersback; Leblanc, Adrian Gerber, Nüssli; Genazzi, Froidevaux, Simon Moser; Sandro Moggi, Adrian Brunner, Claudio Moggi; Tobias Bucher.

Biel: Berra; Campoli, Wellinger; Gossweiler, Untersander; Dominic Meier, Gloor; Trutmann; Ehlers, Peter, Beaudoin; Pouliot, Gaëtan Haas, Micflikier; Marc Wieser, Kellenberger, Tschantré; Martin Ulmer, Ehrensperger, Wetzel; Sébastien Sutter.

Bemerkungen: Langnau ohne Popovic (verletzt), Lardi (krank), Lukas Haas, Rexha, Jacquemet und Sterchi (alle überzählig), Biel ohne Huguenin, Spylo, Kparghai, Grieder und MacMurchy (alle verletzt). SCL Tigers von 59:11 bis 59:25 ohne Torhüter. Timeout SCL Tigers (59:12).

si/jzu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch