Robbie Earl wird ein Tiger

Auf die nächste Saison hin wechselt der amerikanische Stürmer Robbie Earl vom EHC Biel ins Emmental. Und Assistenztrainer Rikard Franzén verlängert seinen Vertrag.

  • loading indicator

Die SCL Tigers verstärken sich im Sommer mit Robbie Earl. Wie die Emmentaler am Donnerstag mitteilen, hat der 33-jährige US-Amerikaner einen Zweijahresvertrag bis 2021 unterschrieben. Aktuell geht der Stürmer für den EHC Biel auf Torejagd; bei den Seeländern spielt er seit 2016. In bislang 149 Spielen erzielte er insgesamt 44 Tore und gab 80 Assists.

Davor – Earl machte in der Schweiz erstmals am Spengler Cup 2011 als Verstärkungsspieler des HC Davos auf sich aufmerksam – spielte er zwischen 2012 und 2015 für die Rapperswil-Jona Lakers und den EV Zug. Tigers-Sportchef Marco Bayer lässt sich im Communiqué zu Earls Verpflichtung wie folgt zitieren: «Robbie besitzt ein sehr gutes Spielverständnis und hat grosses Skorer-Potential.»

Franzén bleibt

Weiter geben die Tigers auch die Vertragsverlängerung von Assistenztrainer Rikard Franzén bekannt. Der Schwede habe sich seit seiner Anstellung im Sommer «gut eingelebt und macht bisher einen sehr guten Job», sagt Sportchef Bayer. Franzéns neues Arbeitspapier läuft bis zum Ende der Saison 2020/21. (mb/pd)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt