Zum Hauptinhalt springen

Rüfenacht auch gegen Genf gesperrt

Der Check gegen den Kopf des Bielers Samuel Lofquist vom letzten Samstag hat für Thomas Rüfenacht weiter Folgen. Der SCB-Stürmer wird nachträglich für ein weiteres Spiel gesperrt und fehlt somit heute gegen Genf.

mib/si

SCB-Stürmer Thomas Rüfenacht wird wegen seines Checks gegen den Kopf des Bielers Samuel Lofquist für zwei Meisterschaftsspiele gesperrt. Die geahndete Aktion stammt aus der 58. Minute des Meisterschaftsspiels vom letzten Samstag in Bern.

Lofquist blieb nach harten Charge Rüfenachts kurz liegen, er kehrte aber schon beim übernächsten Spielerwechsel aufs Eis zurück und erzielte mit einem knallharten Weitschuss den 4:4-Ausgleich für die Seeländer. Biel gewann die Partie schliesslich mit 5:4 nach Penaltyschiessen.

Zudem wurde Rüfenacht mit einer Busse in der Höhe von 4200 Franken belegt. Die erste seiner beiden Spielsperren hat der Flügel, mit 13 Treffern bester Torschütze des Meisters in der laufenden Meisterschaft, bereits beim sonntäglichen Spiel gegen ZSC verbüsst.

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch