Zum Hauptinhalt springen

SCB: Kommt Versteeg?

Laut einem renommierten kanadischen Reporter wird Kris Versteeg beim SC Bern Topskorer Cory Conacher ersetzen.

Der Kanadier Nicolas Thibaudeau spielte fünf Jahre bei Rapperswil und wechselte 2015 zum EV Zug. Zuletzt spielte er in der NLB beim EHC Visp. Bis Ende Saison 2016/17 stösst er nun zum SC Bern. (28.2.2017)
Der Kanadier Nicolas Thibaudeau spielte fünf Jahre bei Rapperswil und wechselte 2015 zum EV Zug. Zuletzt spielte er in der NLB beim EHC Visp. Bis Ende Saison 2016/17 stösst er nun zum SC Bern. (28.2.2017)
Keystone
Kommt bis Saisonende als Absicherung für Leonardo Genoni: Der Kanadier Michael Garnett vom KHL-Klub Medvescak Zagreb (13.2.2017).
Kommt bis Saisonende als Absicherung für Leonardo Genoni: Der Kanadier Michael Garnett vom KHL-Klub Medvescak Zagreb (13.2.2017).
Twitter/@khl4all
Ebenfalls noch offen ist, ob Derek Roy, der den SC Bern mit seinem 3:2-Treffer in Lugano zum Meister schoss, bleibt.
Ebenfalls noch offen ist, ob Derek Roy, der den SC Bern mit seinem 3:2-Treffer in Lugano zum Meister schoss, bleibt.
Keystone
1 / 39

Dass Cory Conacher beim NHL-Team Tampa Bay Lightning nach einer Saison beim SC Bern einen 1-Weg-Vertrag unterzeichnet hat, ist ein weiteres Indiz für den gestiegenen Stellenwert des Schweizer Eishockeys. Für den SCB bedeutet dies freilich, dass ein Teil im Puzzle, das spätestens während der Playoffs ein schönes Bild abgeben soll, fehlt. Conacher buchte als Topskorer in der Meistersaison fast exakt einen Punkt pro Match.

Er sei mit einigen Kandidaten am Verhandeln, sagte Sportchef Alex Chatelain am Freitagvormittag. Er lasse sich nicht stressen; eventuell werde der Entscheid bezüglich des vierten Ausländers erst im August fallen.

Am Abend vermeldete dann der kanadische Eishockeyreporter Darren Dreger, der für den TV-Sender TSN arbeitet, Kris Versteeg werde voraussichtlich am Wochenende beim SCB einen Vertrag unterzeichnen. Der rechte Flügel mit 639 Partien NHL-Erfahrung (357 Punkte) spielte zuletzt für die Los Angeles Kings. 2010 und 2015 hatte er mit den Chicago Blackhawks den Stanley-Cup gewonnen.

Mit Nico Hischier hat ein zweiter Stürmer den SCB Richtung Nordamerika verlassen. Bei der Suche nach einem Ersatz für den hoch talentierten Walliser lässt sich Chatelain nicht drängen. Das Kader sei auch ohne Hischier gross genug, meint der Sportchef. «Wir beobachten den Markt, werden aber nur aktiv, wenn sich etwas Sinnvolles ergibt.»

ar

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch