Zum Hauptinhalt springen

SCB nach Lugano, Biel empfängt Flyers

Am Donnerstagmittag sind die Achtelfinalpaarungen im Schweizer Eishockeycup ausgelost worden. Vier Berner Clubs sind noch im Rennen.

Können Pascal Berger (links) und Philippe Furrer mit dem SC Bern Ende Oktober auch in Lugano jubeln?
Können Pascal Berger (links) und Philippe Furrer mit dem SC Bern Ende Oktober auch in Lugano jubeln?
Keystone

Als einziger Berner Vertreter hat der SC Bern ein Auswärtsspiel zugelost bekommen: Er muss am 29. Oktober ins Tessin zum HC Lugano reisen. Ebenfalls zu einem NLA-Duell kommt es im Bieler Eisstadion, wenn der EHC Biel die Kloten Flyers empfängt. Die beiden NLB-Vertreter SCL Tigers und SC Langenthal kriegen es mit dem EHC Olten (9:1 in Burgdorf) beziehungsweise den Rapperswil-Jona Lakers zu tun.

Der SC Bern hatte sich im Sechzehntelfinal am Mittwochabend souverän mit 7:1 beim unterklassigen EHC Thun durchgesetzt. Mit demselben Resultat gewannen auch die Tiger aus Langnau das Derby beim EHC Wiki-Münsingen. Noch klarer fiel die Qualifikation für die nächste Runde bei den Seeländern aus: 1:12 hiess das Schlussresultat des EHC Biel beim HC Franches-Montagnes. Die Langenthaler sicherten sich den Einzug in den Achtelfinal mit einem 5:2 beim EHC Brandis.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch